Das JUZ - Jugendzentrum in Oberhausen-Rheinhausen - benötigte einen "neuen Anstrich". Insgesamt war die Atmosphäre bedrückend, da das Jugendzentrum zu dunkel und unstruktruriert gestaltet war. Es sollte gemütlich aber nach dem Geschmack der Besucher peppig gestaltet werden

 

Nach der Farbberatung durch Anita Medjed einigten sich die Jungs und Mädchen auf einen sehr hellen Grundton mit abgesetzten Flächen in leuchtenden Orange-, Blau-, und Pinktönen. Durch diese Flächen wurde der große Raum in klare Bereiche eingeteilt.

 

Das Zeitfenster für Materialeinkauf, Ab- und Aufbau, Renovierung, Reinigung und Möbelaufbau war ein Wochenende. Die Jugendlichen organisierten sich selbst in Schichten, sodass gewährleistet war, dass von morgens bis abends immer eine Gruppe vor Ort war.

 

Das Engagement der Jugendlichen war beeindruckend. Sowohl die Jungs, als auch die Mädchen bewießen es, sehr kreativ zu sein und anpacken zu können. Niemand scheute sich davor mit Gips und Farbe zu arbeiten.

 

Nun lädt der Raum wieder auf's Neue ein, die Freizeit im Jugendzentrum zu verbringen.

 

Das Ergebnis lässt sich sehen!